Temial verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Rooibos

Ausschließlich in Südafrika aus den fein geschnitten Zweigen des Rooibos-Strauches hergestellt.

LOSER TEE IN BIO-QUALITÄT

Unser gesamtes Teesortiment stammt aus kontrolliert-biologischem Anbau.

100% NATÜRLICHKEIT

Wir verwenden keinerlei künstliche Aromen, sondern arbeiten mit rein natürlichen Zutaten.

DIREKT AUS DEM URSPRUNG

In Zusammenarbeit mit Partnern mit jahrelanger Erfahrung beziehen wir unsere Tees direkt aus dem Ursprung.


Rooibos Tee Teesorten & Anbau

Rooibos wird nicht aus der chinesischen Teepflanze, sondern vom in Südafrika beheimateten Rotbusch-Strauch Aspalathus linearis hergestellt. Ähnlich wie bei grünem Tee und schwarzem Tee werden beim Rotbuschtee je nach Verarbeitungstechnik zwei Sorten unterschieden: roter Rooibos und grüner Rooibos.

Herkunft & Ursprung des Rooibos Tees

Rooibos wird ausschließlich in den südafrikanischen Zederbergen angebaut, geerntet und verarbeitet. Die dort ansässigen Menschen begannen vor etwa 300 Jahren, aus dem Rotbusch-Strauch ein Erfrischungsgetränk herzustellen. Ursprünglich wurden dazu die wildwachsenden Pflanzen mit Äxten geerntet und mit Hämmern weiterverarbeitet. Nachdem sich Rooibos Anfang des 20. Jahrhunderts neben Südafrika auch in Europa als beliebte Alternative zu koffeinhaltigen Tee etablierte, initiierte der russische Teehändler Benjamin Ginsberg gemeinsam mit südafrikanischen Farmern die gezielte Kultivierung und den Feldanbau von Rooibos.

Teekultur & Tradition

In seiner südafrikanischen Heimat gilt Rooibos Tee als Nationalgetränk. Auch in Europa erfreut er sich, oft unter dem Namen „Rotbuschtee“, seit langer Zeit großer Beliebtheit. Die teils auch kursierende Bezeichnung als „Massaitee“ hingegen ist irreführend und fehlerhaft, denn weder der Rotbusch-Strauch noch Rooibos als Getränk haben irgendeinen kulturellen Bezug zur im Süden Kenias sowie im Norden Tansanias beheimateten Volksgruppe der Massai.

Herstellung & Zubereitung von Rooibos Tee

Für die Herstellung von Rooibos Tees werden die nadelartigen Blätter sowie die Zweige des Rotbusch-Strauches entweder maschinell oder von Hand geerntet und geschnitten. Ähnlich wie bei Grün- und Schwarztee werden bei Rooibos Tee zwei Sorten unterschieden, von denen der rote Rooibos Tee im Unterschied zum grünen voll oxidiert ist. Rooibos sollte immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgegossen und mindestens fünf Minuten ziehen gelassen werden.

Rooibos Tee Geschmack & Eigenschaften

Rotbuschtee begeistert als koffeinfreie Tee-Alternative und hat ein besonders mild-würziges Aroma. Grüner Rooibos schmeckt fruchtig-lieblich, während roter Rooibos – mit seiner charakteristischen roten Farbe – einen sanft-aromatischen, vollen Geschmack hat. Rooibos Tee sollte luftdicht, trocken und lichtgeschützt gelagert werden.

Fragen rund ums Thema Rooibostee

1. Was ist Rooibostee?

Rooibos hat seinen Ursprung in Südafrika – und begeistert als koffeinfreies Aufgussgetränk mit seinem mild-würzigen Aroma. Der resistente Strauch wächst ausschließlich in der Region der Zederberge in Südafrika und trotz dort der langen Dürrezeit im Sommer.

Je nach Verarbeitungstechnik können zwei Sorten gewonnen werden: roter und grüner Rooibos. Der Rotbusch, wie der Rooibos übersetzt heißt, ist ein ginsterartiger, etwa 1,5-Meter hoch werdender Strauch mit nadelähnlichen Blättern. Seit Jahrhunderten wird er traditionell mit der Sichel geerntet, zerkleinert und anschließend getrocknet.

Für den grünen Rooibos werden im Januar, gleich nach der Regenzeit, die frisch angesetzten Triebe geerntet. Im Unterschied zu rotem Rooibos werden die Blätter nicht oxidiert, sondern gleich getrocknet. Grüner Rooibos schmeckt mild und frisch. Der Geschmack erinnert an grünen Tee.

2. Wie wird Rooibostee hergestellt?

  1. Pflücken der Teeblätter traditionell mit einer Sichel
  2. (beim grünen Rooibos) Fixieren der Teeblätter durch Hitze
  3. Schneiden der Teenadeln
  4. (beim roten Rooibos) Oxidieren der Teeblätter
  5. Trocknen

3. Wie schmeckt Rooibos Tee?

Es gibt verschiedene Sorten von Rooibos Tee. Den roten und den grünen Rooibostee. Roter Rooibostee ist voll oxidiert und schmeckt mild würzig. Grüner Rooibostee hat eine verkürzte Oxidationszeit und schmeckt fruchtig lieblich.

4. Wie lange ist Rooibos Tee haltbar?

Die Haltbarkeit von Tee hängt grundsätzlich von der richtigen Aufbewahrung ab. Um das volle Aroma und die Farbe einer Teesorte zu erhalten, sollte der Tee immer licht- und luftdicht aufbewahrt werden. Schöne Teedosen, oder Teeboxen eignen sich dafür besonders gut.

Tee hält sich am längsten, wenn er konstant der gleichen Raumtemperatur ausgesetzt ist. Idealerweise sollte die Temperatur bei ca. 19 Grad liegen. Auch wenn Teedosen sich als Dekoelemente auf der Fensterbank sehr gut machen, eignet sich dieser Ort aufgrund der schwankenden Temperatur bei Sonneneinstrahlung und Heizluft nicht für die Aufbewahrung von Tee. Gleiches gilt für die Lagerung des Tees im Kühlschrank. Zwar mögen kühle Temperaturen einige Aromen länger konservieren, der heftige Temperaturwechsel beim Herausnehmen des Tees ist hingegen alles andere als gut für die Haltbarkeit des Tees. Durch den starken Temperaturwechsel kann sich Feuchtigkeit im Tee bilden, die wiederum zur Verderblichkeit führen kann.

Werden die aufgeführten Lagerungsbedingungen eingehalten, ist der Rooibos Tee bedenkenlos bis zum aufgedruckten Haltbarkeitsdatum genießbar.

5. Aus was besteht Rooibos Tee?

Rooibos Tee ist das Nationalgetränk Afrikas. Für den Tee werden die Nadeln des “Rotbusch”, ein ginsterartiges Gewächs, welches nur in Südafrika ab einer Höhe von 500 Metern wächst, verwendet.

Rooibos Tee ist sowohl pur, als grüner oder roter Rooibos sehr beliebt. Ebenfalls erfreuen sich die aromatisierten Varianten des Rooibos großer Beliebtheit.

6. Wie viel Koffein hat Rooibos Tee?

Rooibostee stammt vom afrikanischen Rotbusch ab. Die für den Tee verwendeten Nadeln enthalten kein Koffein. Rooibostee eignet sich somit auch schon für kleine Kinder. Ebenso kann man Rooibostee sehr gut abends zum Entspannen genießen, ohne danach durch Koffein aufgekratzt zu sein.

7. Ab wann Rooibos Tee?

Ab wann können Kinder Rooibostee trinken? Rooibostee enthält kein Koffein und ist damit bereits für Kinder geeignet

8. Woher kommt Rooibos Tee?

Rooibos Tee besteht aus den Nadeln des roten Busch. Dieser wächst ausschließlich in den südafrikanischen Zederbergen, ab einer Höhe von 500 m. Die extrem heißen Temperaturen in Kombination mit den verhältnismäßig kühlen Nächten bieten die optimalen Wachstumsbedingungen für den Rooibos Strauch. Vor ca. 300 Jahren entdeckten die Afrikaner aus dem roten Busch ein Getränk herzustellen. Erst mit der Verbreitung in Europa wurde der Anbau des robusten Strauches kultiviert.

9. Ziehzeit Rooibostee?

Wie lange sollte Rooibostee ziehen und mit welcher Wassertemperatur sollte der Tee aufgegossen werden? Im Vergleich zu den echten Tees, weißer, grüner, schwarzer, gelber, Oolong und Puh-Erh Tee, ist die Zubereitung von Rooibostee sehr einfach.

So sollte der Rooibostee, egal ob grün, braun oder aromatisiert, immer mit kochend heißem Wasser aufgegossen werden. Rooibostee sollte mindestens 5 Minuten ziehen.

10. Was passiert, wenn Rooibistee zu lange zieht?

Im Gegensatz zu den sogenannten echten Tee-Sorten, die allesamt von der Teepflanze Camellia Sinensis abstammen, enthält Rooibostee kein Tein. Tein ist der Stoff, der bei weißem, schwarzem, gelbem, grünem, Oolong und Puh-Erh Tee für die Bitterkeit sorgt, wenn der Tee zu lange zieht.

Rooibostee kann somit bedenkenlos lange ziehen gelassen werden, ohne das die Ziehzeit Auswirkungen auf den Geschmack hat.

11. Wo wird Rooibostee angebaut?

Rooibostee ist das Nationalgetränk Südafrikas. Der Rotbusch wächst ausschließlich in den südafrikanischen Zederbergen. Nur dort wird er angebaut, geerntet und verarbeitet.

Entdecke unser Sortiment

Der moderne Teemeister für Zuhause

Entdecken Sie das Teezubehör von Temial - alles für ein persönliches Teeritual

Alles für ein persönliches Teeritual